Video: Ist Kartenlegen esoterischer Blödsinn?

Kartenlegen Blödsinn

Kartenlegen genießt nicht unbedingt den besten Ruf. Für die meisten Menschen ist es einfach Blödsinn und Geldschneiderei. Ich denke, das kommt daher, dass es viele falsche Vorstellungen darüber gibt, was Kartenlegen ist und wofür es verwendet wird. Nicht wenige glauben dabei an Wahrsagerei oder dass einem womöglich sogar der Tod oder andere schlimme Dinge vorhergesagt werden. Doch so etwas ist unseriös und hat mit der Wahrheit nicht viel zu tun.

Ich sehe in den Karten ein Werkzeug, eine Art Begleitung und Unterstützung in schwierigen Lebenslagen. Sie können dazu dienen, eine Situation näher zu beleuchten. Allerdings eher auf einer psychologischen und seelischen Ebene. Tarotkarten können auf Themen hinweisen wie Ängste, Hindernisse, Blockaden, Probleme, Zweifel. Sie zeigen seelische Aufgaben und Stationen an. Sie können zeigen, warum jemand in einer bestimmten Situation ist, was der nächste Schritt sein könnte und welche Denkprozesse zum weiter kommen gerade hinderlich sind. 

Das Ganze hat viel weniger mit Esoterik und Magie zu tun, als man meinen würde. Tarotkarten wurden bereits vor sehr langer Zeit geschaffen und jede einzelne Karte hat bestimmte Bedeutungen erhalten. Diese Grundbedeutungen der Karten kann jeder lernen. Es geht dabei um ganz alltägliche Themen, aber auch um höhere seelische Stationen auf dem Lebensweg. Nachdem man sich mit den Bedeutungen vertraut gemacht hat, deutet man die Karten zusätzlich mit dem Wissen aus eigenen Erfahrungen und einer guten Portion Intuition. 

In meinem Video beleuchte ich das Ganze noch ausführlicher. Es geht darum, welche Fragen sinnvoll sind, was Tarot kann und wo es an die Grenzen stößt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.