Christin

Ich bin sicher, dass wir immer eine leise Stimme hören oder ein sanftes Gefühl wahrnehmen, wenn wir vor wichtigen Entscheidungen oder Herausforderungen stehen. Dies ist unsere innere Weisheit. Doch haben wir verlernt, uns selbst zu vertrauen. Ich möchte den Menschen dabei helfen, zu erkennen, dass sie eigentlich schon die ganze Zeit gewusst haben, was zu tun ist und sie darin bestätigen, dass es der richtige Weg ist.

Es wäre unbeschreiblich schön, irgendwann in einer Welt zu leben, in der die Liebe über dem Geld regiert. Keine Kriege, keine Gewalt, keine Zerstörung. Wenn überhaupt sollten Konflikte nur ein einem Tanzbattle gelöst werden. Weder Menschen noch Tiere sollten für irgendwelche Zwecke leiden. Wir respektieren jedes Leben und die Natur und vor allem – UNS SELBST. Denn das ist der erste Schritt. Frieden im Innen schafft Frieden im Außen.

Ich lebe mit meinen zwei Katern in einem Dorf vor den Toren Schwerins (die Stadt mit dem Märchenschloss). Hier ist es so ruhig, dass ich auf meinen Spaziergängen entlang der Weiden und Wiesen manchmal nicht einer Menschenseele begegne. Dafür treffe ich im Sommer auf neugierige Kühe, die sich immer sehr dafür interessieren, wer sie da beobachten möchte.

Was ich mag und was ich sonst so tue

Tiere zaubern mir immer sofort ein Lächeln ins Gesicht – alle – außer Spinnen und ähnliches Krabbeltier. Ich liebe den Frühling, wenn die Natur explodiert. Wenn ich die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren kann. Ich esse gern Gänseblümchen, aber keine Tiere. Am Meer sitzen und einfach die Weite genießen, macht mich zufrieden. Ich schaue lieber Youtube als Fernsehen und weigere mich gänzlich Nachrichten zu verfolgen. Mal ehrlich, was soll es bringen, seinen Kopf tagtäglich mit Angst zu füttern?

Die meisten Bilder, die ich zum Dekorieren der Website verwendet habe, habe ich selbst gemacht, denn ich fotografiere gern, vor allem Natur und Tiere.

Was hat mich geprägt?

Bei Sportspass in Hamburg lernte ich im Kurs Bollydance von Tatjana Wegner die bunte Welt des Bollywod lieben. Diese Art des Tanzes macht auf jeden Fall gute Laune. Ebenfalls durch Sportspass besuchte ich einen Hula Hoop Workshop von Heike Hoops und sah, was man heute alles mit diesen Reifen machen kann. Ich fing Feuer und lernte schnell eine ganze Reihe Tricks.

Der Film „Ostwind“ brachte mich zu ein paar Reitstunden, jedoch hatte ich das Gefühl, das Pferd wollte lieber auf der Koppel bei den anderen Pferden abhängen. Ob Schulpferde gern Schulpferde sind? Der Flm „Die mit dem Bauch tanzen“ brachte mich zum Bauchtanz zu Beatrice Grewer in Hamburg. Dort lernte ich ein Jahr Tribal Fusion Bellydance – die dunkle Seite des Bauchtanzes.

Selber machen ist cooler als fertig kaufen, darum liebe ich DIY. Ich häkelte mir eigene Schals, nähe inzwischen meine eigenen Kleider und koche mein Essen immer selber, meist vegan und seit neuestem auch ayurvedisch. Auf einer Sportspass Reise nach Andalusien hörte ich das erste Mal von Laura Seiler, einem Coach für Mindful Empowerment. Das brachte mich wieder der Persönlichkeitsentwicklung näher und ich lernte dadurch tolle neue Menschen kennen.

Und ganz wichtig: Das Buch “Basiswissen weiße Magie” von Claire hat mich zum Kartenlegen gebracht und hier bin ich nun.