Soul Challange November – Deine aktuelle Seelenaufgabe und wie du sie meistern kannst

Aus dem Everyday Witch Tarot habe ich diesmal eine Karte für deine aktuell wichtigste Seelenaufgabe gezogen. Das ist deine Soul-Challenge für den November. Ich hatte mir vorab schon Gedanken gemacht, welche Karte da wohl fallen wird und war total gespannt. Mit den Liebenden hätte ich allerdings so gar nicht gerechnet, aber vielleicht ist die Liebe ja auch die wichtigste Herausforderung in unserem Leben.

Soul-Challange – Die Liebenden

Es könnte bei dir darum gehen, dich auf eine Beziehung einzulassen. Vielleicht macht dir das Angst und du gehst der Sache aus dem Weg, obwohl du dir eigentlich eine Verbindung wünscht. Dann sind dies die Ängste, denen du dich im November verstärkt stellen darfst.

Vielleicht geht es auch um die Beziehung zu dir selbst. Bringst du dir selbst Liebe und Achtung entgegen oder kämpfst du die meiste Zeit? Gegen die Umstände, gegen das Außen, gegen dich selbst? Du darfst lernen, los zu lassen und dich im Vertrauen zu üben. Höre auf zu kämpfen und sei liebevoll mit dir. Oder zwingst du dich in ungesunden Situationen zu verharren? Sei dir selbst wichtig genug, um das zu verhindern und einfach zu gehen (auch wenn das oft gar nicht so einfach ist).

Weiterhin geht es darum, einen anderen Menschen so zu akzeptieren, wie er ist und ihn so sein zu lassen, wie er jetzt gerade sein will. Liebe stellt keine Bedingungen und hat keine Erwartungen. Liebe will fließen und einfach sein. Das bedeutet nicht, dass du dir alles gefallen lassen musst. Du kannst sagen, was dir nicht gefällt und deine Konsequenzen ziehen, jedoch ohne Groll gegen den anderen zu hegen. Den anderen kannst du nicht ändern, du kannst nur für dich und deine Werte einstehen und danach handeln. 

Im Prinzip geht es bei den Liebenden immer darum, eine Entscheidung zu treffen. Sich einzulassen oder es sein zu lassen. Zu gehen oder zu bleiben. Zu lieben oder zu kämpfen. Egal, in welcher Situation. Es geht darum, seinem Herzen zu folgen und herauszufinden, was die eigene Wahrheit ist und danach zu handeln. Aber eben konsequent. Wer A sagt muss auch B sagen. Das ist hier ganz wichtig.

Hindernisse – die acht Stäbe

Was dich daran hindert, deine Seelenaufgabe zu meistern, ist im Moment das Gefühl, den Überblick zu verlieren. In deinem Leben wird gerade alles durcheinander gewirbelt. Oder deine Emotionen wirbeln dich durcheinander. Es prasselt so viel auf dich ein und du weißt nicht, wie du dich entscheiden sollst. Vielleicht bist du innerlich stark aufgewühlt, hast verschiedene Standpunkte zu einer Situation und weißt nicht, welche die richtige ist. Hast verschiedene Interpretationsmöglichkeiten und weißt nicht, was die Wahrheit ist. Alles klingt plausibel und alles kann widerlegt werden. Alles macht irgendwie Sinn und doch auch wieder nicht. Vielleicht bekommst du auch vom Außen verschiedene Ratschläge und bist dadurch nur noch mehr konfus. 

Lösung – der König der Schwerter

Bei einem Wirbelsturm tobt zwar im Außen das größte Chaos, doch im Auge, mittendrin, ist absolute Stille. Es ist daher wichtig, Abstand zu gewinnen, indem du in das Zentrum deines Seins vordringst. Mach dir bewusst, dass du nicht deine Gedanken bist, dass du nicht deine Emotionen bist. Emotionen entstehen durch Gedanken, die wir glauben. Gedanken ziehen vorbei, du kannst dich entscheiden, dich auf sie einzulassen und dich von ihnen bestimmen zu lassen oder du beobachtest sie nur und lässt sie vorbeiziehen. Beobachte und überlege, ob davon irgendetwas wahr ist. Die meisten Gedanken sind negativ, nicht wahr und du kannst sie dir vielleicht wie kleine Dämonen vorstellen, die dich vom Weg abbringen wollen. Lass dich weder von deinen Gedanken noch von deinen Emotionen beherrschen. Sondern sei selbst der Herrscher über deine Gedanken.

Was sich deine Seele für dich wünscht – der Bube der Schwerter

Mach dich bereit für diese Challenge und nimm sie an. Deine Seele weiß, dass du stark genug bist und es schaffen kannst. Sieh es als Abenteuer und du machst dich auf, das Böse zu bekämpfen und am Ende den Schatz zu finden. Hinter deiner größten Angst, liegt dein größtes Geschenk. Leider müssen wir zuerst das tun, wovor wir am meisten Angst haben, um das zu bekommen, was wir uns am meisten wünschen. Oft ist das paradox. Du hast zum Beispiel Angst jemanden zu verlieren und willst nicht los lassen. Du denkst, wenn du los lässt, verlierst du diesen Menschen. Aber das Gegenteil ist der Fall. Du verlierst, wenn du NICHT los lässt in jedem Fall, aber wenn du los lässt, hast du die Chance zu gewinnen. 

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner November Soul Challenge.

Alles Liebe

Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.